Camino Portugues: alle Infos für Deine Vorbereitung

So geht man den Camino Portugues ohne Umwege: mit gpx-Dateien.

Du planst eine Reise auf dem Camino Portugues an der Küste entlang und suchst Infomaterial für Deine Planung? Dann bist Du hier richtig! Unsere gesamte Pilgertour auf diesem Jakobsweg haben wir in Text und Bild dokumentiert und aufgezeichnet, um Interessierten umfassende Informationen rund um den portugiesisch-spanischen Küstenweg zur Verfügung zu stellen.

Ob quer durch das Land oder über die Küste: Der Camino Portugues zieht mittlerweile viele Pilger an. Einige begeben sich ohne größere Vorbereitungen auf den Weg, für andere wiederum ist die Planung bereits Teil des Weges. Neugierig im Vorfeld auf das, was einen erwartet, stellen sich dann Fragen über Fragen. Für welche Strecke soll ich mich entscheiden? Ist der Weg ausreichend beschildert? Führt er mich an weiten Stränden entlang, durch Dörfer und größere Städte oder über Felder und durch Wälder? Laufe ich eher auf dem flachen Land oder geht es bergauf? Wie sieht es mit Übernachtungsmöglichkeiten aus? …

Fragen, mit denen auch wir uns vor unserer Camino Portugues-Tour beschäftigt haben. Mit Hilfe einschlägiger Jakobsweg Wanderführer in Buchform und Facebook-Gruppen haben wir schließlich relativ aufwändig und zeitintensiv unsere Streckenplanung und die Tagesetappen erstellt. Das Ergebnis war der Camino Portugues á la HelloWorld: rund 310 Kilometer von Porto nach Santiago de Compostela in 12 Etappen. Viele Kilometer führte uns dabei der Weg an der Küste entlang, ab und zu auch durch das Land und last but not least über die wunderschöne und wirklich empfehlenswerte Variante Espiritual an unser Ziel.

Es war eine tolle Zeit, in der wir wunderbare Erlebnisse hatten und viele Erfahrungen machten, die vielleicht auch für andere hilfreich sein können. Aus diesem Grunde haben wir nach unserer Rückkehr alle Informationen, die wir während unserer Vorbereitungen und des Unterwegs-seins sammeln konnten, hier kompakt zum Nachlesen zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

Informationen zur Etappenplanung
Etappenübersicht
Google Earth-Videos
Höhenprofile
GoogleMaps
GPS-Daten

Nützliches zur Vorbereitung
Packliste zum Download
Todo-Liste zum Download
Albergenübersicht zum Download
weiterführende Links zu wichtigen Adressen
Pilger-Coaching – ein HelloWorld-Service
Pilger-Stammtische – GoogleMaps

HelloWorld Erlebnisse und Erfahrungen
Reiseberichte
Bildergalerie

Wir freuen uns, wenn wir damit anderen die Vorbereitungen ein wenig erleichtern können und wünschen viel Spaß beim Erkunden des portugiesisch-spanischen Jakobsweges!


Etappenübersicht: Camino Portugues á la HelloWorld

In welchen Etappen soll der Weg von Porto nach Santiago de Compostela führen? Eine Frage, die nicht zuletzt auch von der eigenen Kondition und Fitness abhängt. In der Regel empfiehlt es sich aber 12 bis 14 Etappen einzuplanen. Für uns hat sich folgende Etappenaufteilung bewährt:

Das Bild zeigt die Etappen des Jakobsweg Caminho Portugues.
Immer an der Atlantikküste entlang führt der Weg von Porto nach Santiago.
EtappevonnachKM
01PortoAngeiras26km
02AngeirasFao34km
03FaoViana do Castelo28km
04Viana do CasteloAncora21km
05Ancora A Guarda (ca. 2,5 km Fähre) – Mougas32km
06MougasNigran/A Ramallosa17km
07Nigran/A RamallosaVigo24km
08VigoArcade22km
09ArcadeArmenteira . (Variante Espiritual)31km
10ArmenteiraVilanova de Arousa23km
11Vilanova de ArousaPontecesures (ca. 28 km per Boot) – Padron/Faramello13km
12Padron/FaramelloSantiago de Compostela14km

Unsere Erfahrung auf dem Camino Portugues hat uns jedoch auch gelehrt, dass man die Distanz nicht zu hoch ansetzen sollte. Weniger ist hier mehr. Schließlich hat man viele zusätzliche Kilogramm auf dem Rücken und setzt darüber hinaus den Körper – und insbesondere die Füße – viele Tage hintereinander einer ganz besonderen, meist ungewohnten Belastung aus. Eine Belastung, die man nicht unterschätzen sollte!

Tipp: Wer mehr als 12 Tage für diese Tour zur Verfügung hat, kann die Gelegenheit für Zwischenstopps insbesondere bei den etwas längeren Etappen 02, 05 und 09 nutzen.


GoogleEarth-Videos zum “Nachfliegen”

Die mit am häufigsten gestellten Fragen von Camino Portugues-Interessierten lauten: “In welcher Umgebung verläuft der Weg?” und “Wie ist die Wegbeschaffenheit?” Um diese Fragen zu beantworten, haben wir für alle zwölf Etappen den Verlauf aufgezeichnet, handisch bereinigt und daraus GoogleEarth-Videos erstellt, die den portugiesisch-spanischen Jakobsweg entlang der Küste veranschaulichen.

In rund 115 Minuten erhält man hier einen guten Gesamteindruck des Streckenverlaufs. Also am besten gleich losfliegen und den Camino Portugues á la HelloWorld aus der Vogelperspektive erleben. Wir wünschen einen kurzweiligen Flug!


Höhenprofile der Camino Portugues Etappen

Bei der Planung der eigenen Pilgerreise und der Einschätzung einer individuell geeigneten Etappenlänge spielen natürlich auch die zu erwartenden Steigungen eine große Rolle. Bewegt man sich eher in flachen Regionen oder sind größere Höhenunterschiede zu überwinden, bei denen unter Umständen mehr Zeit eingerechnet werden sollte?

Wer einen Blick auf das “Auf und Ab” des portugiesischen Küstenwegs mit seiner Variante Espiritual werfen möchte, findet hier die Höhenprofile der einzelnen Etappen:

Vorab: Keine Sorge! Die Höhenmeter auf dem Weg von Porto nach Santiago de Compostela halten sich bei der Küstenvariante Camino Portugues in Grenzen. Sehr selten sind mehr als 100 Meter Höhenunterschied am Stück zu bewältigen. Lediglich zwischen Vigo und Arcade (Etappe 8) und Arcade und Armenteira (Etappe 9) wird die Luft manchmal etwas dünner.


GoogleMaps zum Nachwandern

Der Jakobsweg Camino Portugues ist zwischenzeitlich auch an der Küste relativ gut ausgeschildert, dennoch kann es unterwegs hilfreich sein, im Fall der Fälle eine Karte greifbar zu haben.

Als Ersatz für physische Karten eignet sich zum Beispiel unsere zweiteilige GoogleMap, auf denen man die Wegvariante Camino Portugues á la HelloWorld nachwandern kann. Ein Klick auf die Maps und schon wird die Jakobsweg Route auf dem Handy sichtbar und sorgt für eine bessere Orientierung vor Ort. Aber nicht nur das. Die digitalen Karten erleichtern auch die Suche nach einer Unterkunft. Hinter jedem der türkisfarbenen “Hello-Pins” entlang des Weges verbergen sich nämlich Albergen mit ihre Kontaktdaten.

GoogleMap Camino Portugues Teil 1 – von Porto nach Arcade

Die GoogleMap Teil 1 bildet die ersten acht Etappen der Küstenvariante des Camino Portugues ab. Mit einer Gesamtlänge von rund 200 Kilometern verläuft die Strecke von Porto an der Küste entlang bis nach Arcade.

GoogleMap Camino Portugues Teil 2 – von Arcade nach Santiago de Compostela

Die GoogleMap Teil 2 zeigt die letzen vier Etappen von Arcade bis nach Santiago de Compostela. Sie ist besonders für all diejenigen interessant, die den Weg über die Variante Espiritual wählen. Sobald man den regulären Jakobsweg in Pontevedra verlässt, ist die Beschilderung leider nicht immer eindeutig und es erhöht sich die Gefahr, sich zu erlaufen.

Tipp: Um zumindest die “Landkartenfunktion” von Google Maps auch in Funklöchern verwenden zu können und das Datenvolumen nicht zu sehr zu belasten, empfiehlt es sich, die Kartenausschnitte offline auf dem Handy zu speichern, damit sie auch ohne Internetverbindung abrufbar sind.


GPS-Daten zum Download

GoogleMaps oder GPS-Daten? Nun, das ist zum einen sicher eine Geschmacksfrage, hängt andererseits aber auch stark vom Verwendungszweck ab. Wer sich während der Camino Portugues-Tour nahezu durchgängig auf eine Navigationshilfe stützen möchte, kommt mit der batterieintensiven Nutzung des Smartphones unter Umständen schnell an Grenzen. Aus diesem Grunde stellen wir hier zusätzlich auch handisch bereinigte GPS-Daten zu allen 12 Camino Portugues-Etappen zur Verfügung.

Dies ist der Banner zum Download der Jakobsweg Caminho Portugues gpx-Dateien.

Einfach auf den Banner klicken und kostenlos herunterladen! Und sollten Fragen bei der Handhabung auftauchen, einfach das HelloWorld Pilger-Coaching nutzen. Wir helfen gerne weiter.


Die Packliste – Kleidung, Ausrüstung und Reiseutensilien

Was braucht man für den Camino Portugues? Welche Gegenstände sind unerlässlich, was nicht unbedingt notwendig?

Nun, wie viel physischen Ballast man mit sich tragen möchte, muss jeder für sich beantworten. Manche gehen mit leichten vier Kilo auf den Weg, andere wagen sich mit mehr als zehn Kilo an den Start. Und dennoch scheint allen eines gemeinsam: der Versuch einer bestmöglichen “Gepäck-Optimierung” und Gewicht einsparen, wo immer es möglich erscheint. Dass das aber gar nicht so einfach ist, haben wir im Rahmen unseres “Abenteuer 12  Tage Camino Portugues” erlebt. Was kommt rein, was bleibt zu Hause? Zu viel dabei, etwas vergessen? …

Theoretisch und praktisch haben wir dann schließlich unsere Erfahrungen sammeln dürfen, die wir in der 11seitigen “Packliste zum Camino Portugues” zusammengefasst haben. Vom Rucksack-, Pack- und Schlafsystem über Kleidung und Technik bis hin zu Hygiene und Erste Hilfe finden sich hier alle Gegenstände, die sich während der Reise bewährt haben.

Wer gerne einen Blick auf die Packliste werfen und sich Anregungen für die eigene Ausrüstung holen möchten, kann einfach auf den Banner klicken und das Dokument direkt herunterladen.

Das Bild zeigt den Banner der Packliste Abenteuer 12 Tage Jakobsweg Caminho Portugues.

Wir freuen uns, wenn wir insbesondere auch “Jakobsweg-Einsteigern” mit diesen Informationen erste Anhaltspunkte für die Zusammenstellung der eigenen Ausrüstung geben können und sind natürlich auch gespannt auf Eure Erfahrungen.


Die Todo-Liste – gut vorbereitet und relaxt auf dem Camino Portugues

Wenn einer eine Reise tut, gibt es eine Menge zu planen und zu organisieren. Wie umfangreich die Vorbereitungen sind, richtet sich dabei nach der Reisedauer, dem Reiseziel und der Reiseart, aber selbstverständlich auch nach ganz individuellen Bedürfnissen. Welche Aspekte uns persönlich bei der Vorbereitung unseres Camino Portugues wichtig erschienen, haben wir in einer 9seitigen ToDo-Liste zusammengestellt. Die Checkliste deckt dabei die für uns relevantesten Themen von Gesundheit über Technik bis zur Absicherung des Zahlungsverkehrs ab:

Was soll beispielsweise während der Abwesenheit zu Hause organisiert werden und wie? Sind alle wichtigen Dokumente – von Kreditkarten bis zum Ausweis – noch gültig? Gibt es zusätzlichen Versicherungsbedarf für die Reise? Sind Vorkehrungen für den Notfall wie zum Beispiel bei Unfall, Diebstahl oder Gepäckverlust während des Transportes getroffen?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen sorgt die Checkliste Schritt für Schritt für Orientierung bei der Vorbereitung und hilft dabei, notwendige Dinge entspannt vor Reiseantritt zu erledigen.

Das Bild zeigt einen Werbebanner, der auf die Todo-Liste zum "Abenteuer 12 Tage Jakobsweg Caminho Portugues" und die Möglichkeit des kostenlosen Downloads hinweist.

Die Camino Portugues ToDo-Liste steht nach einem Klick auf den Banner direkt zum Download zur Verfügung.


Albergenverzeichnis zum Download

Wenn es etwas gibt, was alle Pilger gleichermaßen beschäftigt, so ist es eine Frage: Wo kann ich übernachten? Eine Frage, die auch wir uns im Rahmen der Vorbereitungen zu unserer Camino Portugues-Tour gestellt haben. Um für die Albergensuche gewappnet zu sein, aber auch als Basis für die Planung unserer zwölf Etappen, haben wir daher die Pilgerunterkünfte entlang unserer Tour von Porto über Pontecesures und die Variante Espiritual bis nach Santiago de Compostela recherchiert und aufgelistet.

Das Ergebnis ist das 14seitige Camino Portugues Albergenverzeichnis, das wir allen Interessierten an dieser Stelle als PDF-Datei zum Download zur Verfügung stellen. Dafür einfach auf den Banner klicken.

Der Jakobsweg Caminho Portugues Albergenverzeichnis-Download-Banner steht auf der HelloWorld-Webseite.

Hinweis: Das Verzeichnis erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und stellt keine Empfehlung dar, da wir nur einige dieser Unterkünfte selbst genutzt haben. Gerne möchten wir jedoch dieses Verzeichnis auf dem Laufenden halten, ausbauen und um nützliche Tipps ergänzen, um auch zukünftig anderen Pilgern die Suche zu erleichtern und freuen uns daher über jede Rückmeldung.


Weiterführende Links zu wichtigen Adressen und Institutionen

Wer sich erstmalig auf einen Jakobsweg begibt, dem stellen sich Fragen über Fragen. Manche davon sind sehr spezifisch, manche betreffen sehr allgemeine Themen wie zum Beispiel zu Infrastruktur und Transport. An dieser Stelle sammeln wir weiterführende Links zu Webseiten, die wichtige Informationen oder Services für die Reise auf dem Camino Portugues bieten.

Öffentliche Verkehrsmittel in Portugal

Öffentliche Verkehrsmittel in Spanien

Länderübergreifende Fahrpläne und Ticketbuchungen für Bus- und Bahnfahrten

Sicher gibt es viele weitere Links, die beim Unterwegs-sein auf dem portugiesischen Jakobsweg nützlich sein können. Wir freuen uns auf entsprechende Hinweise, um sie an dieser Stelle auch für andere zugänglich zu machen.


Pilger Coaching – Individuelle Unterstützung bei der Vorbereitung

Das Unterwegs-sein auf dem Küstenweg des Camino Portugues wird immer beliebter. Viele tragen sich mit dem Gedanken diesen Weg auch zu ihrem Weg zu machen, jedoch gibt es auch manch’ Zweifel und vor allem unzählige Fragen, will man sich nicht gänzlich unvorbereitet in das Abenteuer stürzen.

Mit diesem HelloWorld-Coaching helfen wir Pilger-Neulingen bei der Orientierung und versuchen gemeinsam brauchbare Antworten zu finden, die die individuelle Lebenssituation berücksichtigen. Dabei wenden wir uns unserem Service vor allem an diejenigen, die noch keine Erfahrung damit haben, viele Tage und Kilometer lang mit dem Rucksack zu Fuß in einem fremden Land zu reisen. Sie mit unseren Praxiserfahrungen von über 1.500 Kilometern auf Jakobswegen zu unterstützen, darauf freuen wir uns!

Das Bild zeigt den Werbebanner für das kostenlose Coaching für den Jakobsweg Caminho Portugues.

Das Coaching für Pilger-Neulinge ist selbstverständlich kostenlos. Für mehr Infos einfach auf den Banner klicken und Kontakt aufnehmen.


Pilger-Stammtische – Erfahrungsaustausch in der Gruppe

Für alle, die sich gerne persönlich mit Gleichgesinnten über das Unterwegs-sein auf einem Jakobsweg austauschen möchten, gibt es mittlerweile in vielen Regionen Deutschlands Pilger-Stammtische, teilweise von den Jakobusgesellschaften organisiert, teilweise Dank eines privaten Engagements Einzelner in Leben gerufen.

Bei regelmäßigen Treffen haben hier Interessierte die Gelegenheit, sich in gemütlicher Runde Rat bei erfahrenen Pilgern zu holen oder selbst Pilger-Neulingen mit den eigenen Erfahrungen weiterzuhelfen.

Einen schnellen Überblick, in welchen Städten Pilger-Stammtische veranstaltet werden, zeigt diese interaktive GoogleMap.


Reiseberichte zum Nachlesen

Unsere Zeit auf dem Camino Portugues war eine phantastische, abwechslungsreiche Zeit, mit unzähligen wunderbaren Momenten und tollen Begegnungen. Was uns dabei auf diesem Jakobsweg ganz besonders begeistert hat, aber auch welche Erkenntnisse wir selbst vom Weg mitgebracht haben, darüber berichten wir in unserer 14-teiligen Serie.

Am besten einfach mal reinschauen in die Reiseberichte vom Camino Portugues. Wir wünschen eine kurzweilige Lektüre und freuen uns natürlich über Kommentare!


Bildergalerie – Faszination Camino Portugues

Wie heißt es so schön? Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! Aus diesem Grunde zeigen wir allen Camino Portugues Interessierten auch gerne einige Momentaufnahmen von Unterwegs in dieser 4teiligen Bildergalerie. Jeder der Lust auf einen kleinen Streifzug durch die Landschaften und Regionen zwischen Porto und Santiago de Compostela hat, kann sich hier einen kleinen Eindruck verschaffen.

Ob beim kleinen Bummel an der Küste entlang, bei der Wanderung auf der Variante Espritual oder auch auf der Besichtigungstour zu “Bauwerken” oder beim Anblick der Schönheit von Flora und Fauna: Wir wünschen jetzt schon viel Vergnügen!


Fragen, Anregungen?

Etappenpläne, GoogleMaps, GPS-Daten, Albergenübersicht…  Selbstverständlich interessiert uns Euer Feedback hier sehr! Sind die bereitgestellten Informationen nützlich und ausreichend? Habt Ihr Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über jede Rückmeldung, um gemeinsam mit Euch ein bestmögliches Informationspaket für diese Küstenvariante des Camino Portugues zu schnüren und allen Interessierten stets aktuelle Daten zur Verfügung zu stellen.

Teile gerne diesen Beitrag

24
Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
2 Follower
 
Zeige Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Zeige beliebtesten Kommentar
13 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Jutta

Hallo Ihr beiden, herzlichen Dank für Eure tolle Seite und die sehr hilfreichen Tipps, über die ich leider erst jetzt “stoplere” (ich gehe in 2 Wochen den Camino). Eure Tipps zu Öffis finde ich sehr hilfreich. Ich bin in der Planung doch recht gut dabei und hole mir jetzt noch ein paar nützliche Anregungen. Eine Frage habe ich dennoch: Macht es Sinn, in den Herbergen vorab zu buchen? Ich möchte eigentlich flexibel bleiben, da ich ja evtl. nicht jeden Tag gleich fit bin und mir auch 3 Puffertage eingeplant habe. Kann man ggf. auch einen Tag vorab oder am selben… Weiterlesen »

Hallo Jutta, wir freuen uns, dass Dir unsere Seiten gefallen und wir Dir bei der Planung mit dem ein oder anderen Tipp helfen können. Zum Vorab-Buchen von Herbergen Für uns persönlich hat es sich bewährt, soweit möglich am Vorabend unseren Schlafplatz für den nächsten Tag zu buchen, um am nächsten Tag nicht wegen der Unterkunftssuche einem (Zeit-)Druck auf dem Weg ausgesetzt zu sein. Weitere Tage vorausgebucht haben wir aber in der Regel auch nicht, da auch uns der weitere Reiseverlauf dann zu unflexibel gewesen wäre. Pilgeraufkommen Unser Camino Portugues startete am 19. September und die Anzahl der Pilger hielt sich… Weiterlesen »

Max Hansen

Hallo, warum habt ihr Schlafsack und Isomatte mitgenommen? Ich möchte darauf verzichten und nur ein Inlet mitnehmen. Reicht doch, oder?
Danke und liebe Grüße
Max

Lieber Max, ob Schlafsack oder Inlet ist sicher ein wenig Geschmacksache und nicht zuletzt auch eine Frage zu welcher Jahreszeit Du Dich auf den Weg machst. Im Hochsommer genügt sicher ein Inlet, aber im Frühling und Herbst ist es unserer Erfahrung nach (wir waren Ende April/Mai auf dem del Norte und Ende Sep/Anfang Okt auf dem Camino Portugues da Costa unterwegs) gerade an der Küste nachts mit teilweise 10 bis 14 Grad relativ kalt und so waren wir manchmal froh unseren Schlafsack dabei zu haben. In den Herbergen gibt es in der Regel aber auch Decken, die Du über Dein… Weiterlesen »

Regina

Hallo Nico und Andrea,
Ich gehe Mitte Oktober mit 3 Freundinnen den Caminho português, allerdings sind wir nur 8 Tage unterwegs, davon sind ja schon 2 Tage An- und Abreise, also bleiben nur 6 volle Tage zum Wandern. Wir werden einen Teil mit Bus oder Bahn fahren muessen, denke bestimmt 100 km mindestens. Habt ihr eine Idee welche Teile wir fahren sollten, ich bin da momentan noch sehr planlos. Direkt von Porto? Wobei Viana do Castelo ja auch sehenswert sein soll. Danke und grüße Regina

Simone.Biskamp

Hallo Andrea und Nico,
ich fand eure detaillierten Berichte sehr interessant und hilfreich. ich will nächste Woche, also Juli den Caminso Portuges alleine laufen. Ich habe die Packlisten studiert. Wie sieht es mit einem Reisefön, dünnes Bettlaken für die Herbergen aus oder werden in den Herbergen Unterlagen gestellt???
Gruß Simone

Engelbert Gaisberger

Hallo Andrea & Nico

Wir starten morgen den Jakobsweg ab Porto und benutzen eure Google Maps Karte.
Danke für die vielen guten Infos auf eurer Seite.
Liebe Grüße aus der Steiermark und alles gute auf euren Weg
Engelbert und Martina

Kristin

Hallo Andrea & Nico! Benutze Eure Google Map seit 7 Tagen, war perfekt! Leider kann ich sie jetzt nicht mehr öffnen, dasInternet funktioniert, die Google Map auch, aber ich bekomme ständig die Meldung: “Die Karte kann nicht geöffnet werden” Irgendeine Idee, woran das liegt? Ihr habt sie nicht offline gestellt, oder? Ganz liebe Grüße! Kristin

Uwe

hallo Dietmar,
ich will die Costa ab Porto auch laufen, wie schon geschrieben, das erste mal.

Gruß Uwe

Dietmar

Hallo Uwe,
Ihr sprecht von der Variante Espiritual . Wo startet Sie und welche Alternative wäre möglich?
Werde planmäßig wohl die costa ab Porto einschlagen….Gibt es was Besonderes zu beachten? Vielen Dank

Uwe

Vielen Dank,
ich habe ein Zimmer im AirPorto Hostel gebucht.

Gruß Uwe

Uwe

Hallo,
ich möchte im April von Porto starten. Für mich das erste mal. Mein erstes großes Problem ist die Anreise. Von Berlin geht nur ein Flieger, der erst um 23.45 Uhr landet. Komme ich dann noch in die Stadt, oder wo kann ich dann die 1. Nacht verbringen? Kann mir jemand einen guten Rat geben?

Hallo Uwe, vom Flughafen aus hast Du mehrere Möglichkeiten, um nach Porto zu kommen. Die Metro fährt unseres Wissens im 20-Minuten-Takt von 06.00 Uhr am Morgen bis 01.00 Uhr in der Nacht. Falls Dein Flieger pünktlich ist, könntest Du hier vielleicht noch eine Bahn erreichen. Weitere Infos zu Fahrmöglichkeiten wie z.B. Taxi findest Du auch hier: https://www.flughafendetails.de/flughaefen/porto-airport/ Alternativ zur nächtlichen Fahrt nach Porto gibt es auch die Möglichkeit, in der Nähe des Flughafens zum Beispiel im AirPorto Hostel zu übernachten. Hier empfiehlt sich aufgrund der späten Ankunfszeit aber sicher eine Vorab-Buchung über einschlägige Buchungsplattformen. Wir hoffen, diese Infos helfen Dir… Weiterlesen »

carlo

boff. staunstaun.
der weg hat nix mehr gemein mit demjenigen den ich 2008 gelaufen bin. damals von coimbra bis tui nur 2-3 herbergen. ganz anderer wegverlauf. nur ene handvoll pilger getroffen.
wahnsinn

Joris Deman

Hallo Liebe Pilger , ich war schon drei mal auf der Camino unterwegs. 2015 , Camino del Norte von Irun bis Compostela. 2016, Camino Portugues zentral von Porto bis Compostelaund und 2017 Camino Portugues de la Costa von Porto bis Compostela. Welche für mich der schönste ist kann ich nicht beantworten denn es war jedesmal eine so schöne und neue Erfahrung . Das erst mal habe ich übernachtet in Alberges und das war für mich nicht so gut . Darum habe ich auf meine beide Caminos Portugues ein zimmer für mich alleine gebucht über Booking.com . Das vorteil wenn man… Weiterlesen »