Jakobsweg Tirol – Wandern und Pilgern im Herzen der Alpen

Kartenansicht des Jakobsweg Tirol, ein Pilgerweg in Österreich.

Der Jakobsweg Tirol schließt sich direkt an die Hauptstrecke des österreichischen Jakobsweges an. Die reizvolle und touristisch gut erschlossene Route beginnt im kleinen Lofer, dem Zielort der Jakobsweg Österreich Hauptroute. Von dort aus geht es rund 245 Kilometern durch Tirol, einem der bergreichsten Teile des Landes. Im bekannten Wintersportort St. Christoph ist die Grenze zum Bundesland Vorarlberg und damit das Ende des Tiroler Jakobsweges erreicht.

Jakobsweg Tirol Karte, GoogleMaps und GPS-Daten

Die vorstehende GoogleMap zeigt den kompletten Routenverlauf dieses österreichischen Jakobsweges, der durch das beliebte Wintersport- und Wandergebiet verläuft.

Jakobsweg Tirol Markierung

Die Urlaubsregion Tirol ist touristisch gut erschlossen und so verwundert es nicht, dass in der Regel auch Wanderrouten wie der Jakobsweg Tirol ausreichend mit richtungsweisenden Schildern ausgestattet ist. Eine Orientierungshilfe wie die GPS-Daten im Gepäck zu haben, kann dennoch hilfreich sein. Bei Bedarf einfach auf den Banner klicken und kostenlos herunterladen!

Dieser Banner zeigt die Umwerbung der GPS-Daten für den Jakobsweg Tirol in Österreich.

Etappenplanung Jakobsweg Tirol

Wie lange man benötigt, um die gesamte Jakobsweg Tirol-Route zurückzulegen, hängt von der persönlichen Planung ab. In der Regel legen Wanderer und Pilger diesen Weg je nach Kondition in zehn bis zwölf Lauftagen zurück. Ein Beispiel für die Etappenplanung zeigt nachfolgende Tabelle:

Etappevon - bisDistanz
1Lofer - Sankt Johann26 km
AlternativLofer - Sankt Jakob in Haus
Sankt Jakob in Haus - Sankt Johann
2Sankt Johann - Söll22,5 km
3Söll - Breitenbach21 km
4Breitenbach - Strass i. Z.17 km
5Strass i. Z. - Terfens21 km
6Terfens - Innsbruck24 km
7Innsbruck - Inzing21,5 km
8Inzing - Stams20 km
9Stams - Roppen16 km
10Roppen - Zams26 km
11Zams - Flirsch (Landeck)18,5 km
12Flirsch (Landeck) - St. Christoph am Arlberg21 km

Was zeichnet den Jakobsweg Tirol aus?

Seine landschaftliche Nähe zu den Bergen macht den Jakobsweg Tirol zum wahren Paradies für Wanderer und Pilger. Die ausgebauten Wanderstrecken inmitten der großartigen Natur Tirols begeistern jeden. Hier kann man während der Jakobswegreise Ruhe und Abgeschiedenheit auf wenig überlaufenen Pfaden genießen – eine perfekte Umgebung, um Zeit für sich zu haben.

„Wir erholen uns nicht im Laufe der Zeit, sondern in der Zeit, in der wir laufen.“ Autor unbekannt

Der Startpunkt des Tiroler Jakobsweges liegt noch im Bundesland Salzburg, aber schon nach wenigen Kilometern – die eindrucksvolle Kulisse der Loferer Steinberge vor Augen – wird das drittgrößte Bundesland Tirol erreicht.

Wer in Sankt Johann einen Etappenstopp einlegt, hat die Möglichkeit, den Ort über die häufig vorgeschlagene Route über Erpfendorf zu erreichen. Wer jedoch einen kleinen Umweg in Kauf nimmt und sich für den Weg durch das Pillersee Tal entscheidet, hat die Chance, ein architektonisches Highlight zu bewundern.

Bei Sankt Jakob in Haus erreicht man nach einer kurzen Bergbahnfahrt den Gipfel der Buchensteinwand und steht vor dem größten begehbaren Jakobskreuz der Welt. Der Aussichtsturm in Form eines Doppelkreuzes verbindet auf ganz besondere Art und Weise die Symbolik des ursprünglich christlichen Pilgerweges mit moderner Baukunst und weitläufigen Aussichten auf die fesselnde Naturlandschaft der Region.

Nach Sankt Johann schlängelt sich der Jakobsweg Tirol weiter durch das Inntal. Im stetigen Auf und Ab gelangt man nach Innsbruck, der Hauptstadt des Bundeslandes. Hier lohnt sich allein schon für den Dom zu St. Jakob und die Habsburger Hofburg ein längerer Aufenthalt mit ausgedehnten Besichtigungen. Und auch die Theater, Museen und Gasthäuser laden zu ausgiebigen Besuchen ein. Dass man dabei vor allem die kulinarische Seite Tirols genießen kann, versteht sich von selbst.


HelloWorld NEWS – Informationen für Jakobswegreisende! Du hast Interesse an weiteren Jakobsweg-Informationen? Dann melde Dich jetzt für unseren Infoservice an und erhalte automatisch eine Nachricht per eMail über kostenlose Neuerscheinungen. Einfach auf den Banner klicken.

Hier sieht man den Werbebanner für die Anmeldung zum Newsletter.


Teils direkt am Innufer entlang, teils auf aussichtsreichen Wegen des Inntals wird die recht gemütliche Wanderschaft fortgesetzt. Man passiert dabei Ortschaften wie Pfaffenhofen, kann das beeindruckende Stift Stams oder die Zammer Lochputz, eine mystische Klamm im Tiroler Oberland, bewundern und landet schließlich in Flirsch.

Dann, auf den letzten Kilometern zeigt die Tiroler Strecke noch einmal, warum sie als österreichischer Jakobsweg gleichermaßen anstrengend und wunderschön sein kann. Über 1000 Höhenmeter geht es zum Arlbergpass hinauf, einzigartige Aussichten wie auf das beschauliche, grüne Stanzertal inklusive.

Durch grüne Hügel und mit schroffen Bergen im Hintergrund erreicht man kurz vor dem Ziel den idyllisch gelegenen Maiensee. Er ist mit 1.865 Metern nicht nur der höchste Punkt auf dem Jakobsweg Tirol ist, sondern auch der höchste Punkt aller Pilgerwege, die von Deutschland, Österreich, Ungarn und Norditalien nach Santiago de Compostela führen.

Nach diesem außerordentlichen Höhepunkt winkt nun die Entspannung und ein paar gemütliche Schritte über kleine Straßen bergab hat man ihn schnell erreicht, den Zielort St. Christoph.

Infrastruktur und Wegbeschaffenheit

Der Jakobsweg Tirol ist vor allem durch Berge und unglaubliche Panorama-Aussichten geprägt. Die Wanderwege der Region sind gut erschlossen und in der Regel ist auch der Pilgerweg ausreichend mit Schildern und Markierungen ausgestattet. Auf Forststraßen und Waldstraßen lässt es sich hier wunderbar laufen, allerdings können die Höhenmeter in Summe durchaus eine Herausforderung sein. Daher gilt auch hier wie so oft auf Jakobswegen bei der Etappenplanung „weniger ist mehr“.

An dieser Stelle kommt der Vorteil der touristischen Ausrichtung der Region zum Tragen. Pilgerherbergen sind zwar recht rar gesät, doch Unterkünfte in unterschiedlichen Preisklassen gibt es fast überall entlang des Weges.

TIPP: Viele Unterkünfte entlang des Pilgerweges durch Tirol gewähren Pilgerrabatte. Einfach in den Tourismusinformationen oder direkt bei den Unterkünften nach Angeboten fragen und den Pilgerpass im Gepäck nicht vergessen.


Du planst auch eine Auszeit auf dem Jakobsweg?
Diese Packliste hilft Dir bei der Vorbereitung. Hier ansehen oder direkt herunterladen. Gratis!


Ein kleines Fazit

Von einem wunderbaren Alpenpanorama umgeben, bietet der Jakobsweg Tirol eine echte Genusstour für Körper, Leib und Seele. Das Wanderparadies ist ideal für alle, die eine gute Infrastruktur schätzen und dennoch Ruhe abseits voller Pfade suchen.

Exkurs: Auf dem Weg in die Schweiz

Wer den Jakobsweg Tirol nicht in St. Christoph beenden möchte, kann auf dem etwa 60 km langen Jakobsweg Vorarlberg und dem anschließenden Appenzeller Weg bis ins schweizerische Maria Einsiedeln gelangen. Von dort aus führt die Via Jacobi weiter nach Genf zu den großen Hauptrouten durch Frankreich und Spanien.

LINKTIPP: Weitere Informationen rund um den österreichischen Jakobsweg von Lofer nach St. Christoph gibt es auf Webseite der Pillerseetal Regionalentwicklung.

guest
Artikel Bewertung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments