Camino Portugues Rundwanderweg . 25 phantastische Bilder mit Küstencharme

Hier sieht am drei Bilder vom Camino Portugues Rundwanderweg an der Küste.

Dieser Galerieteil zum „Abenteuer 50 Tage Camino Portugues Rundwanderweg“ stellt Bilder von den Küsten Spaniens und Portugals in den Mittelpunkt. Und das nicht ohne Grund, liegt doch weit mehr als die Hälfte der rund 900 Kilometer langen Tour mehr oder weniger direkt am Atlantik. Hier unterwegs zu sein, ist ein wahrer Hochgenuss.

Stimmungsbilder zwischen Finisterre und Porto

Zahlreiche Eindrücke der Küstenregionen zwischen Finisterre und Porto haben wir bereits in verschiedenen Teilen dieser Galerieserie vorgestellt: von den Rias Baixas, über einen Ausflug auf die Cies Inseln bis hin zu Momentaufnahmen vom Camino Portugues da Costa.

Den geballten Küstencharme jedoch wollen wir in diesem Bilderbuch nochmals erlebbar machen. Dafür haben wir Aufnahmen ausgewählt, die unseres Erachtens ganz Besonders dazu geeignet sind, die unterschiedlichen Stimmungen der Tage am Meer einzufangen und zu zeigen, wie wunderbar der “Alltag” dort ist. Oder frei nach der Schriftstellerin Pearl S. Buck:

Glück ist im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Denkt man an die Küste, so sieht man vor dem geistigen Auge sofort das Meer, die Brandung und die Wellen, die Sandstrände aber auch die Möwen, Fischerdörfer oder Boote. Und in der Tat: Es sind vor allem diese Motive, die einen immer wieder in ihren Bann ziehen. Würde man sie mit Worten beschreiben, schiene es, als würden sie alle einander ähneln. In den Bildern jedoch kann man sicher erahnen, wie facettenreich sich die Grenze zwischen Land und Meer gestaltet.

Küstencharme auf dem Camino Portugues Rundwanderweg

Da sind zum einen die Küstenabschnitte mit ihren Felsklippen, an denen sich die Wellen mit lautem Getöse brechen. An anderen Plätzen wiederum zeigt sich der Atlantik von seiner sanften, friedlichen Seite, wenn er in kleinen Wogen unentwegt Zentimeter für Zentimeter die Sandstrände erobert, um sich anschließend für einen kurzen Moment wieder zurückzuziehen.

Das Wasser erscheint dabei manchmal dunkelblau, ja fast schwarz gefärbt zu sein. Ein anderes Mal wiederum strahlt es in unnachahmlichen Türkis- und Grüntönen. Es ist dabei so klar, dass man jedes Steinchen am Meeresgrund zu sehen glaubt und zaubert eine paradiesische Idylle.

Idyllisch erscheinen aber auch die Szenen kleiner bunter Boote, die verlassen im Wasser auf und ab wippen, als hätte man sie sorgfältig hindrapiert, um die Idealvorstellung eines Küstenbildes zu vervollständigen.

Camino Portugues Rundwanderweg – Küstenimpressionen

Apropos vervollständigen: Zu den Höhepunkten der „Küstenwanderung“ beim Camino Portugues Rundwanderweg gehört ganz sicher der Sonnenuntergang. Irgendwann am Abend färbt sich der Horizont glutrot. Die Stille kehrt ein, bis auf den Ruf von ein paar Seevögeln, die in der aufkommenden Dunkelheit am Himmel fliegen. Es ist der perfekte Moment – aber am besten, man überzeugt sich selbst davon.

Wir wünschen viel Spaß bei der virtuellen Küstenwanderung!

Lust auf mehr Bilder?
Hier findest Du unsere gesamte Galerieserie zum Camino Portugues Rundwanderweg.

Deine Meinung interessiert!
Wie gefallen Dir die Bilder von der Küste, die wir vom Camino Portugues Rundwanderweg mitgebracht haben? Sag uns Deine Meinung! Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Teile gerne diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar