Camino Portugues Rundwanderweg . 25 “bemerkenswerte” Kreuze am Wegrand

Hier sieht am drei Bilder vom Camino Portugues Rundwanderweg, auf denen unterschiedliche Kreuze zu sehen sind.

Dieser Galerieteil zum „Abenteuer 50 Tage Camino Portugues Rundwanderweg“ stellt Bilder eines einzigen Motives in den Mittelpunkt, nämlich das des Kreuzes. Es ist das Zeichen, das unterwegs überall anzutreffen ist und unvermittelt den Blick auf sich zieht.

Im Zeichen des Kreuzes

Als wichtigstes Symbol des Christentums soll das Kreuz für die Erlösung der Menschheit durch Jesus Christus stehen. Esoterisch gesehen ist es Symbol für die vier Elemente, aus denen laut dem griechischen Philosophen Platon alles „Sein“ besteht: Feuer, Wasser, Luft und Erde. Sinnbildlich wird es zur Beschreibung von Gegensätzen herangezogen und auch aus Sicht der Kunst spielt es als Jahrtausende alter (Kult-)Gegenstand eine Rolle.

„Die Welt verändert sich, doch das Kreuz bleibt das gleiche…“

Doch gleichgültig, von welchem Blickwinkel aus man das Kreuz in Zeiten der Säkularisierung betrachtet, ob aus christlichen, esoterischen, sinnbildlichen oder aus künstlerisch-optischen Gesichtspunkten: Es animiert auf die ein oder andere Weise immer wieder dazu, kurz innezuhalten, nur für eine kleine Weile, bevor es weiter geht.

Einige der Kreuze, die auf dem Camino Portugues Rundwanderweg die Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben, haben wir für alle Interessierten in Bildern festgehalten.

Von Kult bis Kunst – Kreuze auf dem Camino Portugues Rundwanderweg

Ein Blick in das virtuelle Fotoalbum zeigt schnell, dass es DAS Kreuz nicht gibt. Häufig anzutreffen sind jedoch einzelne Hochkreuze, die solo am Straßenrand, auf Kreuzungen, Plätzen oder auch mitten in der Wiese auf einem Podest stehen. Auf den Jakobswegen sind diese nicht selten geschmückt mit Muscheln, Steinen, kleinen Briefen, Blumen oder sonstigen „Opfergaben“, die Pilger aus aller Welt ablegen, um anschließend „erleichtert“ ihren Weg Richtung Santiago de Compostela fortzusetzen.

Andere Kreuze wiederum finden sich entlang der Küste Spaniens und Portugals auf Felsen stehend, wo sie gegen den Himmel ragen. Eines der bekanntesten unter ihnen findet man am Kap Finisterre, kurz vor dem berühmten Nuller-Stein. Bis heute ist es bei vielen Ankömmlingen am Ende der Welt – ob gläubig oder nicht – beliebtes Fotomotiv, das sachlich und modern nichts von dem düsteren Erscheinungsbild der Kruzifixe hat.

Aber nicht nur solo, sondern gleich reihenweise zieren Kreuze die Mauern der Friedhöfe oder Urnengräber. Ohne jegliche Interpretation sehen sie dabei einfach hübsch aus.

Camino Portugues Rundwanderweg: vielfältige Kreuzsymbole

Welche Kreuz-Motive unsere persönlichen Lieblinge waren? Ganz sicher gehört das Kreuz dazu, das neben einem der Jakobswegweiser stand und an das Kreuz-Symbol im Kartenspiel erinnert. Aber vor allem hat es uns das „beflügelte“ türkisfarbene Kreuz an der Außenwand der Iglesia de Tiran in Moana angetan. Das war unser absoluter Favorit.

Da dies aber wie so häufig eine reine Geschmacksfrage ist, schaut Euch die Bilderauswahl der symbolträchtigen Kreuze vom Camino Portugues Rundwanderweg doch einfach selbst an und wählt Euren persönlichen Liebling.

Wir wünschen viel Spaß dabei.

Lust auf mehr Bilder?
Hier findest Du unsere gesamte Galerieserie zum Camino Portugues Rundwanderweg.

Deine Meinung interessiert!
Wie gefallen Dir die Bilder der Kreuze, die wir vom Camino Portugues Rundwanderweg mitgebracht haben? Sag uns Deine Meinung! Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Teile gerne diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar