drucken!

Flan - der spanische Dessertklassiker

Der "Flan" zählte nicht nur während unserer Zeit auf dem Camino del Norte zu unserem absoluten Liebling in Sachen Nachtisch. Auch zu Hause genießen wir immer wieder gerne den Dessertklassiker. Für alle, die auch Lust auf Süßes haben, hier unsere mehrfach erprobte und bewährte Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachmachen.

Menüart Dessert
Länder & Regionen Spanien
Keyword spanischer Flan
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 8 Stunden
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 6
Kalorien 320 kcal

Zutaten

  • 3 Eier
  • 4 Eigelb
  • 125 gr Zucker
  • 0,5 Ltr. Vollmilch
  • 1 Vanilleschote

flüssiges Karamell

  • 125 gr Zucker
  • 1 TL Butter zum Einstreichen der Förmchen

Dekoration zum Anrichten

  • frische Beeren oder Obst je nach Saison z.B. Blaubeeren, Johannisbeeren

Zubehör

  • Rührschüssel
  • 1 Rührgerät
  • 6 ofenfeste Keramikschälchen o.ä. (Durchmesser ca 9 cm)
  • 1 Pinsel
  • 1 kleiner Topf
  • Alufolie in quadratische Stücke geschnitten, zum Abdecken der Schälchen
  • Hohe Auflaufform, Fettpfanne o.ä. für das Wasserbad

Getränkeempfehlung

  • Espresso
  • spanischer Kräuterlikör z.B. Tunel de Mallorca

Zubereitung

Mise en place - die Zutaten vorbereiten

  1. Für ein entspanntes Arbeiten in der Küche empfehlen wir zunächst alle benötigten Zutaten und Arbeitsutensilien auf der Arbeitsfläche bereitzustellen. Dann kann es auch schon losgehen...

    Hier sieht man die Zutaten für das Rezept Creme Caramel, das wir vom Camino del Norte mitgebracht haben.
  2. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Ofenfeste Schälchen mit Butter einfetten.

    Tipp: Butter kurz in den Backofen stellen oder alternativ in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen.

Zubereitung

  1. Vanilleschote auskratzen. Das Vanillemark mit einem Esslöffel Zucker im Mörser verrühren. Vorteil: So verteilt sich das Mark gleichmäßiger in der Crememasse.

    Tipp: Falls die Vanilleschote sehr trocken ist, einfach im Backofen bei 60 Grad kurz erwärmen, bis sie leicht elastisch wird. Anschließend lässt sich das Mark besser von der Schote trennen und die Öle entfalten ein intensiveres Aroma.

  2. Für die Vanillecreme die Eier und Eigelbe, den Zucker, die Milch und das selbstgemachte Vanille-Zucker-Gemisch in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät cremig rühren.

    Hier werden die Zutaten für die Creme Caramel nach einem Rezept vom Camino del Norte verrührt.
  3. Für das flüssige Karamell den Zucker in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam schmelzen, bis er flüssig und honigfarben ist.

    Achtung: Zucker brennt sehr schnell an! Der flüssige Zucker darf nicht zu dunkel werden, sonst schmeckt er bitter.

  4. Das flüssige Karamell gleichmäßig in die eingefetteten Schälchen verteilen, sodass der Boden bedeckt ist.

  5. Nun die Vanillecreme gleichmäßig in die Schälchen gießen.

    Beim Camino del Norte Rezept für den Flan wird die Crememasse in kleine Förmchen gegossen.
  6. Die Schälchen mit Alufolio verschließen und in eine Auflaufform o.ä. stellen.

  7. Heißes Wasser in die Auflaufform gießen bis die Schälchen zu rund 3/4 im Wasser stehen. Unbedingt dabei darauf achten, dass kein Wasser in die Schälchen läuft!

    Dann die Auflaufform ca. 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

  8. Anschließend die Schälchen vorsichtig! aus der Auflaufform nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Danach für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen - besser über Nacht.

Anrichten

  1. Den Flan mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen und auf einen Teller stürzen. Dann nach Belieben dekorieren und sofort servieren. Dazu passen Espresso und spanischer Kräuterlikör.

    Der gedeckte Tisch mit dem Dessertklassiker von der spanischen Nordküste.