Das Bild zeigt einen Mann mit Rucksack an den Steilklippen der spanischen Nordküste stehen und Richtung Santander blickend bei blauem Himmel.

Camino del Norte Etappe 2: Walk, Eat, Sleep, Repeat…

60 Tage, 1.200 Kilometer: Hier geht es zum zweiten Teil unseres Erlebnisberichtes vom „Abenteuer spanische Nordküste“. Dieses Mal nehmen wir alle Fans des spanischen Küstenwegs mit auf die Reise von Bilbao ins 270 Kilometer entfernte Ribadesella. Eine lohnenswerte Strecke, bei der es Mutter Natur offensichtlich richtig gut gemeint hat und in weiten Teilen ihr ganzes Können beweist.

Das Bild von der ersten Camino del Norte Etappe zeigt zwei paar Beine mit Wanderschuhen, die auf Felsen liegen. Dahinter das Meer und der Himmel.

Camino del Norte Etappe 1: “One day baby, we’ll be old…”

60 Tage und über 1.200 Kilometer vollgepackt mit schönen Landschaften, tollen Wegstrecken, kleinen Küstendörfer, abgelegenen Strände, Steilküsten mit phantastischen Aussichten, wunderbaren Begegnungen: Das ist der Stoff, aus dem unsere Geschichte „Abenteuer Camino del Norte“ gemacht ist. Eine Geschichte für alle Wanderbegeisterte, Backpacker, Naturliebhaber und Pilger gleichermaßen, die sich gerne auch einmal abseits eingelaufener Pfade bewegen wollen.

Die Karte zeigt den Weg über den Camino del Norte und die Costa da Morte an das Kap Finisterre.

Etappenplanung “Abenteuer Camino del Norte”: 60 Tage . 1.200 Kilometer

Am 07. Mai 2017 war es soweit. Unser zweites HelloWorld-Erlebnis startete. Doch bevor wir uns auf den “Camino del Norte á la HelloWorld” begaben, gab es einiges zu planen und vorzubereiten. Schließlich würden wir 1.200 Kilometer lang zu Fuß an der spanischen Nordküste unterwegs sein – und dies bei weitem nicht immer auf ausgeschilderten Wegen …