HelloWorld-Coaching für Pilger-Neulinge

Ab sofort bietet HelloWorld eine Sprechstunde für Pilger-Neulinge

Das Unterwegs-sein auf dem Küstenweg des Caminho Portugues wird immer beliebter. Überall finden sich Bilder toller Landschaften und Berichte über wunderbare Erfahrungen und Begegnungen und ziehen die aufmerksamen Betrachter und Leser in ihren Bann. Das Caminho-Fieber greift um sich, aber vor dem Start ins eigene Jakobsweg-Abenteuer stellen sich häufig viele Fragen.

Insbesondere bei denjenigen, die noch keine Erfahrung damit haben, viele Tage und Kilometer lang mit dem Rucksack zu Fuß in einem fremden Land zu reisen, macht sich an manchen Stellen Unsicherheit breit. Wie kann ich mein Vorhaben in die Tat umsetzen? Was muss ich alles bei der Vorbereitung beachten?

Die Suche nach Antworten ist dann nicht unbedingt einfach. Bei der Recherche im Internet und in einschlägigen sozialen Netzwerken erhält man oftmals zwar gut gemeinte, aber nicht unbedingt befriedigende Auskünfte wie „Mach Dir nicht so viele Gedanken, lauf einfach los, der Weg zeigt Dir, was Du brauchst“. Oder die Ratschläge und Tipps berücksichtigen nicht die eigene individuelle Lebenssituation, den Bedarf und die Motivation und greifen daher zu kurz.

Für alle, die locker mit „Unwägsamkeiten“ jeglicher Art umgehen können, ist das natürlich Okay und vollkommen ausreichend. Doch nicht wenige, die weitgehend unbedarft und uninformiert ihre Caminho Portugues-Tour angetreten haben, sind gescheitert – auch wenn sie aus Scham eher selten etwas darüber sagen oder schreiben. Sie geben aus unterschiedlichsten Gründen kurz nach dem Start schon wieder auf oder ziehen zwar tapfer ihr Vorhaben durch, begeben sich jedoch später enttäuscht auf den Heimweg. „Das habe ich mir ganz anders vorgestellt… nie wieder!“

Für alle, die bei der Vorbereitung alle Weichen stellen möchten, um das persönliche Risiko einer Enttäuschung zu minimieren, haben wir das „HelloWorld-Coaching für Pilger-Neulinge“ ins Leben gerufen. Mit unserer zwischenzeitlich über 1.500 Kilometer-langen Erfahrung auf portugiesischen und spanischen Küstenwegen helfen wir gerne dabei, brauchbare Antworten auf individuelle Fragen zu finden, um das eigene Caminho Portugues-Projekt erfolgreich zu meistern.

Bei Interesse einfach eine eMail an info@hello-world.net mit Kontaktdaten senden. Wir melden uns dann zeitnah.

Übrigens: Dieser Service ist kostenlos. Wie wir uns bezahlen lassen? Mit der (Vor-)Freude der Caminho Portugues-Interessierten, wenn sie sich ihren Traum vom eigenen Weg erfüllen.

Teile gerne diesen Beitrag

12
Du hast weitere Fragen oder Anregungen?

6 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Zeige Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Zeige beliebtesten Kommentar
8 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ottmar

Hallo Eva, ich bin dieses Jahr 25. Mai in Lissabon losgegangen. Der Weg ab Lissabon nennt sich “Trilho das areias”. Man kann ihn bei jedem Wetter gehen, sollte aber bedenken, dass es an der Küste keine Infrastruktur für Pilger gibt. Auch sind die Teilstrecken zum Teil sehr lang und einsam. Auch sind große Teilstücke entlang von stark befahrenen Strassen zu laufen(an Wochenenden).
Ich habe den Weg sehr genossen, trotz sehr viel Wind und Regen.

Grüße Ottmar

Eva

Hallo ihr beiden,

ich möchte den Küstenweg von Lissabon nach Santiago laufen, für den Teil bis Porto gibt es allerdings kaum deutschsprachige Literatur/Wanderführer. Habt ihr einen Tipp? Und kann man den Küstenweg auch bei Sturm laufen?
Liebe Grüße
Eva

Helmut Hartmann

Hallo bin in der Endplanung für den camino de costa ab Porto. Ihr schreibt, dass man die Route auf Smartphon laden kann. Habe auf meinem Smartphon natürlich Google Maps drauf. Wie kann ich die Route auf mein Smartphon laden und je nach Bedarf dann aufrufen? Wir machen die Route mit Gepäcktransfer und beginnen in Matosinhos zu laufen,(bis dahin von Porto mit Taxi- da von Porte bis zu unserem Hotel in Ver o Mar die Strecke zu lang würde. Wir haben schon den französischen und den Camino Nord gemacht. Nur den französischen kann man eigentlich nicht mehr empfehlen, da braucht man… Weiterlesen »

Lena

Hallo meine Freundin und ich starten in 5 Tagen in Porto. Meine Freundin geht schon seit 2009 jedes Jahr 14 Tage auf den Jakobsweg. Erfahrungen hat sie schon eine Menge. Sie ist manche Strecken schon 2 oder 3 mal gelaufen, aber der portugiesischer Camino ist auch für sie neu. Ich selber bin seit 2 Jahre dabei.
Ich bin gespannt auf unsere Reise.

Petra Buschfeld

hallo! ich starte am 1.september von lissabon aus der kueste entlang den camino-bin aber gaenzlich unvorbereitet und habe wenig infos ueber herbergen oder billigere unterkuenfte von lisboa bis porto.
auch habe ich noch nicht rausfinden koennen wo ich denn in lisboa einen pilgerausweis bekommen koennte. da es schon bald losgeht ist zum beantragen nicht genug zeit.
falls ihr infos ueber den Trilho das Areias habt waer ich sehr froh
Danke!!
Petra

Ottmar

Hallo Petra, im nächsten Jahr ab 26.05. 2018 möchte ich auch ab Lissabon den Küstenweg laufen “Trilho das areias” Würdest Du mir deine Erfahrungen zukommen lassen? Wäre unheimlich nett.

Sabine Hitzler

Hallo liebes Team,
ich möchte den Weg nächstes Jahr im Mai oder Juni gehen wäre nett wenn ihr mir die wichtigsten Dinge mitteilt die ich beachten muss da ich auf diesem Gebiet ein Neuling bin.
Vielen Dank schon im Voraus.

Sabine